A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 06 Feb 2014 09:57 #35200

  • Femme
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 2621
  • Punkte: 1817
  • Honor Medal 2010
Vor einiger Zeit hat die Conterganstiftung ein Schreiben an alle Contis versandt, mit der Möglichkeit, sich bezüglich der Gefäße untersuchen zu lassen.

Hier soll nun ein "Sammelwerk" der Untersuchungsergebnisse über Gefäßschäden, Nerven und Muskulatur entstehen.

Hat überhaupt schon jemand Untersuchungen hinter sich, oder evtl. Antrag auf diese spezielle Untersuchungsmethoden gestellt?

LG
Femme
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, edschie, xxx, Gabriele 888, Susanne, marianne, nocontergan, tina 1961

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 06 Feb 2014 13:42 #35201

  • Ilka
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Beiträge: 83
  • Punkte: 314
Mein Antrag auf Kostenübernahme läuft, soll in 14 Tagen bei mir eingehen.
LG
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Femme, Gabriele 888

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 06 Feb 2014 15:37 #35202

  • werner
  • OFFLINE
  • Hochaktiv-Moderator(in)
  • Beiträge: 2454
  • Punkte: 3722
  • Honor Medal 2010
Nach dem ,was Christian über die Gefahren einer solchen Untersuchung
herausgefunden hat ,warte ich lieber ab ,bis erste Erfahrungen vorliegen !
L.G.
Werner
P.S.: Ich spiele nicht gerne Versuchskaninchen !
Folgende Benutzer bedankten sich: edschie, Femme, xxx, Gabriele 888, marianne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 06 Feb 2014 16:47 #35203

  • Femme
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 2621
  • Punkte: 1817
  • Honor Medal 2010
Habe den Antrag auch gestellt und warte noch auf die Kostenzusage!

Sobald ich mehr weiß, werde ich es berichten!

LG
Femme
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Gabriele 888

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 06 Feb 2014 19:32 #35204

  • xxx
  • OFFLINE
  • Gebannt
  • Beiträge: 686
  • Punkte: 1633
  • Honor Medal 2010
Ich sehe es genauso wie Werner und warte erstmal ab.

LG Karin
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, edschie, Femme, Gabriele 888, marianne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 06 Feb 2014 21:43 #35205

  • manuela29
ich wollte es machen
habe auch die zusage bekommen das sie das übernehmen würden
aber bei mir ist so viel dazwischen gekommen
das ich es wohl dieses jahr es nicht schaffen werde
habe aber im linken unterschenkel
ein Verschluss
l.g

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 07 Feb 2014 11:39 #35206

  • edschie
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Freundschaft ist keine Dienstleistung.
  • Beiträge: 161
  • Punkte: 1533
  • Honor Medal 2010
[
Hallo an alle CND-ler,
habe die Angelegenheit mit meinem Hausarzt besprochen, er hat Bedenken da dies eh nur für Forschungszwecke verwendet wird. Ich persönlich habe nichts davon außer das eventuell ich weiß was bei mir falsch verläuft, hat er mir wegen der Gefahren, Nebenwirkungen, usw . abgeraten. Auch meinte er aufgrund der Arme Hüfte und der Schultern sei doch sowieso klar das da Veränderungen sind. Da ich Gesund also einen guten Blutdruck keine Kopfschmerzen guter Kreislauf habe, hält er die Untersuchung für mich überflüssig, da für mich persönlich keine Diagnose gestellt wird, sondern zu Forschungszwecken.
Der Arzt meine auch das es um den ganzen Körper ginge, also nicht nur Kopf oder so, das sei eine erhebliche Belastung.
Also auf Grund des Gesprächs werde ich mich nicht Untersuchen lassen. Anmerkung möchte auch kein Versuchskaninchen sein.
[center][/center]
Kaninchen.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Femme, xxx, Gabriele 888, Lilliwilli, marianne, Hunt

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 15 Feb 2014 22:53 #35262

  • Ilka
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Beiträge: 83
  • Punkte: 314
Hallo,
alle Kosten genehmigt.
Werde jetzt für 3 Untersuchungen Termine machen.
Also ich fühle mich nicht als Versuchskanninchen(so ein quatsch)
ich möchte ja für mich wissen was los ist mit meinem Körper
und wenn ich nicht will kriegt keiner die Ergebnisse zu sehen außer mein Hausarzt.
Aber das ist ja auch nicht Sinn der ganzen Sache oder??
LG ilka
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele 888, Susanne, marianne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 16 Feb 2014 10:50 #35265

  • werner
  • OFFLINE
  • Hochaktiv-Moderator(in)
  • Beiträge: 2454
  • Punkte: 3722
  • Honor Medal 2010
Hallo Ilka,
das mit dem Versuchskaninchen ist nicht böse gemeint !
Es entspricht aber den wissenschaftlichen Erkenntnissen , da das Risiko für
Contergangeschädigte viel höher ist ,als für die Allgemeinheit .
Deshalb gibt es auch kein Forschungsprojekt der Stiftung zu diesen Thema .
Natürlich sind alle neuen Erkenntnisse für alle Geschädigte wichtig und gut !
Deshalb finde ich es auch gut , wenn Du den Mut hast Dich untersuchen zu
lassen. Es ist nur wichtig ,dass du Dir über das Risiko bewusst bist !
L.G.
Werner
Folgende Benutzer bedankten sich: xxx, Gabriele 888, marianne, tina 1961, Hunt

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 17 Feb 2014 06:30 #35270

  • Femme
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 2621
  • Punkte: 1817
  • Honor Medal 2010
Wenn man diese Untersuchungen durchführen lässt, dann bitte darauf achten, dass diese Untersuchungen mit dem MRT (kein CT) durchgeführt werden. Da ist das Kontrastmittel nicht ganz so heftig.

LG
Femme
Folgende Benutzer bedankten sich: Susanne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 25 Feb 2014 17:29 #35348

  • Susanne
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Beiträge: 94
  • Punkte: 1745
  • Honor Medal 2010
Hallo Femme,

ich habe am Montag meinen Untersuchungstermin in der DKD Wiesbaden. Ich bin unter anderem für eine kardiale CT (Herz-CT/ Kardiale CT) angemeldet. Nach deinem Beitrag habe ich jetzt Bedenken, ob ich es doch ändern und um ein MRT bitten soll. Ist das MRT genauso aufschlussreich?
Liebe Grüße
Susanne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 25 Feb 2014 18:05 #35349

  • Femme
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 2621
  • Punkte: 1817
  • Honor Medal 2010
Hallo Susanne!

Das Kontrastmittel bei einem MRT ist nicht ganz so extrem wie bei einem CT und daher um einiges besser verträglich!

Kläre das mit der Conterganstiftung ab, ob du statt einem CT ein MRT durchführen lassen kannst!

Hoffe, du hast dafür noch Zeit?

LG
Femme
Folgende Benutzer bedankten sich: Susanne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 25 Feb 2014 18:10 #35350

  • Femme
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 2621
  • Punkte: 1817
  • Honor Medal 2010
Auf deine Frage, Susanne:

MRT-Prinzip ist über die Messung der körpereigenen Magnetfeelder. CT ist eine Schichtbilduntersuchung mit Röntgenstrahlung. Beim MRT ist keine Strahlenbelastung vorhanden.

Das MRT ist gleichwertig vom Ergebnis!

LG
Femme
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Susanne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 25 Feb 2014 18:18 #35351

  • Susanne
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Beiträge: 94
  • Punkte: 1745
  • Honor Medal 2010
Hallo Femme,

vielen Dank für deine Antworten. Am besten rufe ich morgen bei der Conterganstiftung an. Den Kostenvoranschlag habe ich schon hingeschickt, aber mit CT. Es ist wahrscheinlich sowieso sinnvoll, dort nachzufragen, ob ich den Untersuchungstermin wahrnehmen kann, auch wenn ich noch keine Kostenzusage erhalten habe.

Vielen Dank für deine Mühe!
Susanne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 26 Feb 2014 07:04 #35355

  • Femme
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 2621
  • Punkte: 1817
  • Honor Medal 2010
Hallo Susanne!

Es wäre sinnvoll, mit der Untersuchung erstmal zu warten, bis du die Kostenzusage von der Conterganstiftung erhalten hast! Mit hoher Wahrscheinlichkeit bekommst du diese Untersuchungskosten bezahlt. Aber - man weiß ja nie!

Rufe dort an, wo du den Untersuchungstermin für das CT ausgemacht hast und bitte um Zusendung eines Kostenvoranschlages für ein MRT und schicke das der Conterganstiftung. Es kann sein, dass du den Termin für diese Untersuchung verschieben musst, da du die Untersuchung ja schon am kommenden Montag terminiert hast.

Ohne Kostenzusage von der Conterganstiftung würde ich diese Untersuchung nicht durchführen lassen - nachher bleibst du vielleicht noch auf den Kosten sitzen!

LG

Femme
Folgende Benutzer bedankten sich: Susanne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 08 Mär 2014 17:11 #35406

  • Susanne
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Beiträge: 94
  • Punkte: 1745
  • Honor Medal 2010
Ich habe jetzt die ersten Untersuchungen hinter mir. Jetzt lese ich im Arztbrief "Nachweis einer diastolischen LV-Dysfunktion".
Kann mir da jemand weiter helfen, hat das irgendwas mit Contergan zu tun?

LG Susanne
Folgende Benutzer bedankten sich: marianne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 09 Mär 2014 07:55 #35417

  • Femme
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 2621
  • Punkte: 1817
  • Honor Medal 2010
Hallo Susanne!


LV-Dysfunktion = Herzmuskelschwäche

Siehe auch: forum.herzkrank.net/portal/index.php?pag...&contentItemID=6

Ob das ein Conterganschaden ist, weiß ich nicht. Am Besten, du stellst einfach mal ´nen Revisionsantrag bei der Conterganstiftung.

Liebe Grüße

Femme
Folgende Benutzer bedankten sich: Susanne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 09 Mär 2014 08:53 #35418

  • Susanne
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Beiträge: 94
  • Punkte: 1745
  • Honor Medal 2010
Hallo Femme,

vielen Dank für deine Antwort!

Ich finde es übrigens ganz toll, wie hilfsbereit du bist und dass du dich immer engagiert einsetzt. DANKE!!!

Liebe Grüße
Susanne
Folgende Benutzer bedankten sich: Femme

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 12 Mär 2014 09:13 #35459

  • Femme
  • OFFLINE
  • Forummitglied
  • Beiträge: 2621
  • Punkte: 1817
  • Honor Medal 2010
Die Knochendichtemessung habe ich hinter mir und bin froh, dass meine Knochen nicht von Osteoporose betroffen sind.

Auch das erste MRT (Kopf / Hals) habe ich hinter mich gebracht. Die Ergebnisse hierüber erhalte ich vom Professor persönlich, am kommenden Dienstag, wenn das MRT von den Extremitäten gemacht wurde.

LG
Femme

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 12 Mär 2014 19:38 #35468

  • Hunt
  • OFFLINE
  • registrierte(r) User(in)
  • Beiträge: 110
  • Punkte: 816
Femme schrieb:
Auf deine Frage, Susanne:

MRT-Prinzip ist über die Messung der körpereigenen Magnetfeelder. CT ist eine Schichtbilduntersuchung mit Röntgenstrahlung. Beim MRT ist keine Strahlenbelastung vorhanden.

Das MRT ist gleichwertig vom Ergebnis!

LG
Femme

Aha - ist mir Neu

LG
Matthias

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 31 Mär 2014 13:01 #35611

  • claush
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Beiträge: 43
  • Punkte: 1455
  • Honor Medal 2010
hallo in die runde,
die gefässuntersuchung mittels mrt geht auch ganz ohne Kontrastmittel.
gruss
claus
Folgende Benutzer bedankten sich: marianne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 31 Mär 2014 17:46 #35612

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3165
  • Punkte: 3229
  • Honor Medal 2010
claush schrieb:
hallo in die runde,
die gefässuntersuchung mittels mrt geht auch ganz ohne Kontrastmittel.
gruss
claus


Es kommt auf die Fragestellung an. Angio MRT der Blutgefäße sind immer mit Kontrastmitteln, allerdings nicht so heftig wie bei CT.

www.bdt-erlangen.de/index.php?id=55
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele 888, Susanne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 31 Mär 2014 23:19 #35616

  • claush
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Beiträge: 43
  • Punkte: 1455
  • Honor Medal 2010
nein, siehe z.b. hier:
Dresden
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Gabriele 888

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 01 Apr 2014 10:30 #35618

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3165
  • Punkte: 3229
  • Honor Medal 2010
claush schrieb:
nein, siehe z.b. hier:
Dresden


Wenn kein Angio MRT erforderlich ist, geht das ohne Kontrastmittel. Das ist richtig. Es kommt auf die genaue Fragestellung und die Ausstattung der Radiologie an, die auf dem neuesten Stand der Technik sein sollte. Das ist aber leider nicht überall der Fall.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: werner, Susanne, marianne

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 06 Apr 2014 18:50 #35651

  • Moni52
  • OFFLINE
  • neuer registrierter User
  • Beiträge: 13
  • Punkte: 121
Hallo in die Runde,
mir wurde vom Institut für Diagnostische Radiologie mitgeteilt, dass eine kontrstmittelverstärkte Coronar-CT-Angiographie angesichts der sehr schlechten perpheren Venen, nicht durchführbar sein wird.
Super - und was bedeutet das für den Ernstfall? Das macht mir alles Angst,
lieben Gruß, Moni
Folgende Benutzer bedankten sich: werner

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 07 Apr 2014 10:02 #35652

  • admin
  • OFFLINE
  • Administrator/Vorsitzender
  • Beiträge: 2949
  • Punkte: 12079
  • Honor Medal 2010
das ist ein Problemfeld, auf welches ich bereits auf dem Workshop hingewiesen habe - wird demnächst veröffentlicht.

Im "Ernstfall" müsste man halt über die Risiken hinweggehen.... Außerdem gibt es jua noch andere Untersuchungsverfahren.....

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 07 Apr 2014 10:17 #35654

  • Moni52
  • OFFLINE
  • neuer registrierter User
  • Beiträge: 13
  • Punkte: 121
....... die da wären?
Gruß Monika

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 07 Apr 2014 11:58 #35655

  • admin
  • OFFLINE
  • Administrator/Vorsitzender
  • Beiträge: 2949
  • Punkte: 12079
  • Honor Medal 2010
ich bin kein Mediziner, aber z.B. Endoskopie...
Bei Herzuntersuchungen ist auch teilwesie keine Kontrastmittelgabe erforderlich, z.B. bezüglich Koronarkalk
www.kardiologie-praxis.de/4_1_cta.html

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 07 Apr 2014 13:47 #35656

  • Moni52
  • OFFLINE
  • neuer registrierter User
  • Beiträge: 13
  • Punkte: 121
Vielen Dank für die Antwort, ich werde mich mal genauer informieren, gruß Moni52

Untersuchung auf Gefäßschäden - Erfahrungen und Ergebisse 07 Mai 2014 19:34 #35806

  • Susanne
  • OFFLINE
  • registrierter User
  • Beiträge: 94
  • Punkte: 1745
  • Honor Medal 2010
Ich habe heute meine letzte (5.!!) MRT-Untersuchung hinter mich gebracht. Es war okay, aber auch sehr, sehr anstrengend. Das Kontrastmittel habe ich gut vertragen. Heute war die schwierigste und damit auch anstrengendste Untersuchung, da meine Arme auf Gefäßschäden untersucht werden sollten. Das war schwierig, da ich meine Arme nicht strecken kann und dann völlig verbogen in dem Teil lag.
Die Bilder zeigten, dass der eine Arm (der auch mehr betroffen ist) viel weniger durchblutet ist. Aber der Arzt konnte nicht viel dazu sagen, da er ja mit Contergangeschädigten keine Erfahrung hat.
Gibt es jemanden in der Conterganstiftung, der die medizinischen Unterlagen, die ich gerne weitergebe, durchsieht und kompetent beurteilt?
Folgende Benutzer bedankten sich: werner
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: admin, werner
Ladezeit der Seite: 0.56 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen