A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

offener Brief von Christian Stürmer zum Anwaltsgutachten
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: offener Brief von Christian Stürmer zum Anwaltsgutachten

offener Brief von Christian Stürmer zum Anwaltsgutachten 12 Feb 2009 14:07 #908

  • Christian Stürmer
[align=center:tbruetk9]Contergannetzwerk
Christian Stürmer

Weiherhagstraße 6
73760 Ostfildern

Tel: 0711/3101676
Email: recht@contergannetzwerk.de
Homepage: http://www.Contergannetzwerk.de[/align:tbruetk9]



[align=right:tbruetk9]Ostfildern, den 12.02.2009[/align:tbruetk9]




Rechtsauffassung der Verfassungswidrigkeit bezüglich der Behandlung Contergangeschädigter bestätigt




Sehr geehrte Damen und Herren!

Anliegend überreichen wir das Gutachten des Herrn Rechtsanwaltes Harro Schultze, welches die Rechtsansicht des Contergan-Netzwerkes, dass die Versorgungssituation Contergangeschädigter verfassungswidrig ist, bestätigt. Dieses Gutachten erklären wir vollinhaltlich zum diesseitigen Sachverhaltsvortrag und führen weiter, unter nochmaliger Beifügung unserer Stellungnahme vom 03.01.2009, aus:

Contergangeschädigte erhielten als Höchstrente, bis zum 01.07.2008, 545 Euro und bekommen ab diesem Zeitpunkt 1090 Euro an monatlicher Entschädigung, wohlgemerkt: im Höchstsatz, also für Personen ohne Arme und/oder oder Beine. Hierbei handelt es sich um die geringsten Entschädigungen von allen Ländern weltweit, die für Thalidomidgeschädigte einstehen. Dies im Mutterland von Contergan! Dies, obwohl der Staat unsere Ansprüche gegen unseren Schädiger, die Firma Grünenthal aufgehoben und durch gesetzliche Ansprüche ersetzt hat, wonach er, selbst nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts, in der Pflicht steht, welche er seit Jahrzehnten schlicht ignoriert!

Teilweise wird uns entgegengehalten, dass es im Ausland eine schlechtere Sozialversorgung gäbe. In allen Ländern Europas erhalten Contergangeschädigte allerdings eine bessere Sozialversorgung, als in Deutschland. Wir verweisen insoweit auf die Datenbank des Contergan-Netzwerkes. Andere kommen auf die Idee, uns entgegenzuhalten, dass der Staat uns Contergangeschädigte nicht besser stellen könne, als andere Behinderte.Zynik pur, ist doch der Staat unser Schädiger! Er hat das Medikament zu spät vom Markt genommen, von den Verwebungen mit Grünenthal einmal abgesehen. Der Staat war es, der per Gesetz ( § 23 I des Errichtungsgesetzes der Stiftung) anordnete, dass Grünenthal an uns nichts mehr zahlen muss, weshalb er nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts selbst in der Pflicht steht. Der Staat ist mithin in doppelter Hinsicht unser Schuldner: aus eigenem Vergehen und aus übernommener Verpflichtung hinsichtlich Grünenthal.
Trotzdem erhalten wir die geringsten Entschädigungen von allen Leistungsländern - weltweit!
Diese herzlose, wie verantwortungslose Argumentation gleicht einem Fall, indem ein Verkehrsrowdy seinem zusammengefahrenem Opfer entgegenhält: "Nein,, Deine Ansprüche zahle ich Dir nicht. Ich kann Dich nicht besser stellen, als andere Behinderte!"

Wann hört man bitte auf uns zu treten? Wann endlich ersetzt man die rhetorischen Floskeln, um in der Öffentlichkeit gut auszusehen, durch ehrliches Engagement?

Ein erster Schritt wäre: sofortige Anhebung der Renten auf das Mittelmaß anderer europäischer Leistungsländer und Nichtvorenthaltung der an uns gerichteten Spenden. Damit auch: sofortige Auszahlung des Restes aus dem Projekttopf der Stiftung und der "Spende" von Grünenthal.
Eine Anhebung der Renten lediglich auf das Mindestmaß anderer Leitungsländer würde den Staat ca. 15 Millionen im Jahr kosten, die Anhebung auf ein Mittelmaß ca. 30 Mio. Euro jährlich.

Auch Sie können helfen: Zum einen können Sie diese Email weiterleiten und Ihren Einfluß geltend machen. Zum anderen hilft es auch, wenn Sie sich persönlich - auf unserer Homepage oder per Email zur dortigen Einstellung - mit uns solidarisch erklären !

Stehen auch Sie bitte zu uns!


Mit besten Wünschen für Sie persönlich

und freundlichen Grüßen






Contergannetzwerk
Christian Stürmer










[align=center:tbruetk9]----------------------------------------------
Rundschreiben Nr. 3 - unmittelbarer Empfängerkreis: 1465 Personen und Institutionen aus Politik, Gesellschaft und Presse
http://www.contergannetzwerk.de http://www.contergan-netzwerk.de[/align:tbruetk9]

offener Brief von Christian Stürmer zum Anwaltsgutachten 12 Feb 2009 15:54 #914

  • Brigitte1959
Hallo Christian wie immer eine Superklasse Arbeit von dir .

Ich hoffe nur wirklich unsere lieben Politiker wachen endlich auf !
Weil diese ganze bewunderung unserer Lebensleistung geht mir wirklich langsam auf dem Keks .

Und meinen die es wirklich ehrlich ? :Cry:
Das steht in den Sternen .
Und wir werden es erst raus finden wenn klar ist mit welcher kostenloser Parkplakete wir abgespeist werden . :Cry: :Cry:

Lg Brigitte :bigsmiley:
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.15 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen