Contergannetzwerk Deutschland e.V. - Forum - Contergannetzwerk Deutschland e.V. http://contergannetzwerk.de/ Wed, 24 May 2017 21:40:07 +0200 Kunena 1.6 http://contergannetzwerk.de/components/com_kunena/template/default/images/icons/rss.png Contergannetzwerk Deutschland e.V. - Forum http://contergannetzwerk.de/ en-gb Thema: Beerdigung von Norbert Schweyen - von : Brigitte1959 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/43872-Beerdigung-von-Norbert-Schweyen.html#43872 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/43872-Beerdigung-von-Norbert-Schweyen.html#43872 Beerdigung (Funeral)
Dienstag (Tuesday ) 13.00 Uhr am 23.5. 2017

Sankt Andreas
Friedhofsweg
Wesseling Keldenisch]]>
öffentliche Mitteilungen Mon, 15 May 2017 20:35:03 +0200
Thema: programmatische Vorschläge v. Chr. Stürmer bzgl Bundestagswahl - von : admin http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/43863-programmatische-Vorschläge-v-Chr-Stürmer-bzgl-Bundestagswahl.html#43863 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/43863-programmatische-Vorschläge-v-Chr-Stürmer-bzgl-Bundestagswahl.html#43863 öffentliche Mitteilungen Sun, 14 May 2017 12:08:54 +0200 Thema: StuttgarterZeitung: Der Kampf f. Gerechtigkeit hat sich gelohnt - von : admin http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/321-aus-der-Politik---öffentlich/43798-StuttgarterZeitung-Der-Kampf-f-Gerechtigkeit-hat-sich-gelohnt.html#43798 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/321-aus-der-Politik---öffentlich/43798-StuttgarterZeitung-Der-Kampf-f-Gerechtigkeit-hat-sich-gelohnt.html#43798 aus der Politik - öffentlich Sun, 07 May 2017 22:55:37 +0200 Thema: Der Zusammenhalt hat sich gelohnt .....!!! - von : tina 1961 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/43797-Der-Zusammenhalt-hat-sich-gelohnt-.html#43797 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/43797-Der-Zusammenhalt-hat-sich-gelohnt-.html#43797
Ich möchte mich ganz herzlich bei Euch :

Petra Bader
Willi - Bert Fangmann
Georgios Froudarakis
Dr. phil. Ulrike Hess
Karl Lipp
Susanne Gerits - Schneider
Lother Schneider
Stefan Hirsch
Andrea Pavilic
Dagmar Raht
Brigitte Speer
Manuela Ulrich
Werner Wittpoth
sowie zwei ganz tolle Menschen die nicht genannt werden möchten .

bedanken .

Gestern bekam Christian Stürmer den Landesverdienstorden des Landes Baden - Württemberg von Herrn Winfried Kretschmann
( Ministerpräsident des Landes Baden - Württemberg) überreicht .

Er dürfte fünf Leute mitnehmen .
Nancy ( seine Frau )
Clara (seine Tochter )
Andrea mit Mann ( Schwester und Schwager )
Martina Geburzi ( Ich )

Es war eine sehr emotional Ordensverleihung im Schloss Mannheim.
Dieser Landesverdienstordnen wurde gestern an 22 Leute vergeben .

Der Landesverdienstorden ist höher gestellt als das Bundesverdienstkreuz am Band .
Weil der Landesverdienstorden an nur 1000 lebende vergeben werden darf .

Ich bin sehr stolz auf Euch, dass dank Eurer Berichte und Anregungen Christian Stürmer dieser Orden
verliehen werden konnten .
Das Contergannetwerk Deutschland e.V hat jetzt auch mal dafür gesorgt das unser erster Vorsitzender
für seine jahrelange Arbeit belohnt und eine hohe Auszeichnung dafür bekommen hat .

CHRISTIAN STÜRMER WIR SIND STOLZ AUF DICH !

LG Tina]]>
öffentliche Mitteilungen Sun, 07 May 2017 20:41:10 +0200
Thema: Der Kampf für Gerechtigkeit hat sich gelohnt - von : werner http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/321-aus-der-Politik---öffentlich/43792-Der-Kampf-für-Gerechtigkeit-hat-sich-gelohnt.html#43792 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/321-aus-der-Politik---öffentlich/43792-Der-Kampf-für-Gerechtigkeit-hat-sich-gelohnt.html#43792 www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.os...d8-e674efb1050d.html

Ostfildern
Der Kampf für Gerechtigkeit hat sich gelohnt

Von Jürgen Veit 05. Mai 2017 - 14:41 Uhr

Bald soll das Haus von Christian Stürmer barrierefrei umgebaut sein. Foto: Michael Steinert
Bald soll das Haus von Christian Stürmer barrierefrei umgebaut sein.
Foto: Michael Steinert

Der durch das Arzneimittel Contergan schwer geschädigte Christian Stürmer setzt sich sei vielen Jahren für die Belange seiner Leidensgenossen ein. Der Vorsitzende des Contergan-Netzwerks wird dafür mit dem Landesverdienstorden geehrt.

Ostfildern - Christian Stürmer hat in seinem Leben zu kämpfen gelernt. Er kam im Jahr 1961 mit schweren Conterganschäden an den Beinen zur Welt und weiß, was es bedeutet, sich Tag für Tag als Mensch mit Behinderung zu behaupten und seinen Weg zu finden. Doch der heute 55-Jährige, in Ostfildern-Ruit lebende Jurist kämpft nicht nur für sich, sondern für alle rund 2600 noch lebenden Opfer des Contergan-Arzneimittelskandals. Er hat als Bundesvorsitzender des Contergan-Netzwerks maßgeblich dazu beigetragen, dass die Conterganopfer nach mehr als 50 Jahren der Unterversorgung seit gut vier Jahren eine gerechte Entschädigung erhalten. Für sein Engagement wird Christian Stürmer an diesem Samstag im Schloss Mannheim der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg verliehen.

Nächtelang Akten gewälzt

Während seines Jurastudiums sei er immer wieder von Leidensgenossen kontaktiert worden und habe „den enormen Druck in der Szene gespürt“. Den Druck, trotz der Schädigung ein selbstbestimmtes Leben ohne finanzielle und versorgerische Notlagen zu führen. Daran, dass dies nicht möglich gewesen sei, trage der Staat eine „exorbitante Mitschuld“. Denn er hat sich laut Stürmer unter anderem „schützend vor die Pharmaindustrie gestellt“. Dann seien die Opfer nach dem Skandal „bitterbös enteignet und mit einem Butterbrot zu den Sozialkassen geschickt“ worden.

Stürmer, der als Jurist für eine belgische Firma arbeitet, wollte diese Ungerechtigkeit nicht mehr hinnehmen. Er arbeitete sich in die historisch und rechtshistorisch hochkomplexe Materie ein, wälzte „oft nächtelang Akten“ und erfuhr schließlich dank der freundschaftlichen Beziehungen zur Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), dem Sozialflügel der CDU, Unterstützung durch Politiker in immer höherrangigen Positionen – unter anderem auch durch den Esslinger Bundestagsabgeordneten Markus Grübel.

Christian Stürmer reiste zudem mehrfach mit anderen Contergan-Geschädigten nach Berlin und wurde immer und immer wieder bei Ministerien und Abgeordneten vorstellig. Unermüdlich schilderten Vertreter der vielfältigen Contergan-Behinderungsbilder ihre schwierigen, zum Teil unwürdigen Lebenssituationen – auch bei einem Besuch des damaligen stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden und heutigen Landesinnenminister Thomas Strobl. Dieser sei von den Berichten offenbar „sehr emotionalisiert“ gewesen, berichtet Christian Stürmer. Denn unmittelbar im Anschluss an diese Gespräche habe Thomas Strobl „die erste Garde“ der Bundespolitik für dieses Thema gewonnen und damit „den Ball ins Tor geschossen“. Das bedeutete schließlich einen späten Sieg für die Conterganopfer, denn der Bundestag beschloss daraufhin im Jahr 2013 das sogenannte Conterganstiftungsänderungsgesetz. Dieses legt die Ausschüttung von insgesamt zusätzlich 120 Millionen Euro jährlich als Entschädigung fest. Mit dem Geld wurden die Renten der Betroffenen deutlich angehoben, und es werden die Kosten für spezielle Heil- und Hilfsmittel gedeckt. Damit haben Christian Stürmer und seine Mitstreiter ihr Ziel erreicht, „dass die Conterganopfer versorgt sind“. Und der Staat habe sich letztlich doch noch seiner Verpflichtung gestellt.
Stürmers Engagement geht weiter

Den Landesverdienstorden aus den Händen des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann nehme er stellvertretend für alle in Empfang, „die ihr Herzblut in diese Sache investiert haben“, betont Stürmer. Sein Engagement für Menschen mit Behinderung ist damit aber noch lange nicht erschöpft. Als Vorsitzender des baden-württembergischen CDU-Netzwerks „Chancen für alle – Menschen mit und ohne Behinderung“ setze er sich weiter dafür ein, das Randthema Behinderung in den Mittelpunkt zu rücken. Schließlich seien zehn Prozent der Bevölkerung im Land zu mehr als 50 Prozent behindert. Mit deren Angehörigen seien damit ein Drittel der Menschen in Baden-Württemberg von Behinderungen betroffen. Diesen müsse beispielsweise durch ein verschlanktes Teilhabegesetz eine „an den Menschen ausgerichtete Hilfe“ zukommen, sagt Stürmer.

Auch privat hat der 55-Jährige ein neues Projekt in Angriff genommen. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Nancy Roski lässt er zurzeit ein Reihenhaus im Ostfilderner Stadtteil Ruit behindertengerecht umbauen. Dabei setze er nicht auf die meist praktizierte „Reduktion“, etwa mit einer angestückelten Rampe im Eingangsbereich. Er wolle zusammen mit der Stuttgarter Gesellschaft für Bauen und Sanieren das Haus aus dem Jahr 1961 barrierefrei vom Keller bis zum Dachstuhl gestalten. Ein Aufzug werde eingebaut, die gesamte Technik elektronisch gesteuert und auf der Dachterrasse soll ein Whirlpool der Entspannung dienen. In etwa einem halben Jahr wollen Christian Stürmer und Nancy Roski einziehen. Die Stuttgarter Filmproduktionsfirma Desert Ship Studios dokumentiere den Umbau.

Doch zunächst steht für Christian Stürmer an diesem Samstag die Auszeichnung im Schloss Mannheim auf dem Programm. Übung im Auftritt großer Bühne besitzt er schon: Er war jüngst beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten zu Gast.

Der aufsehenerregendste Arzneimittelskandal in Deutschland

Contergan
Der bisher aufsehenerregendste Arzneimittelskandal in Deutschland wurde in den Jahren 1961 und 1962 aufgedeckt. Das Beruhigungsmedikament Contergan wurde vom Oktober 1957 bis zum November 1961 unter anderem gegen morgendliche Schwangerschaftsübelkeit verschrieben. Der in dem Medikament enthaltene Wirkstoff Thalidomid konnte jedoch Schädigungen in der Wachstumsentwicklung der Föten hervorrufen. Weltweit kamen mindestens 5000 dadurch geschädigte Kinder zur Welt. Der Zusammenhang zwischen zwischen Contergan und den Fehlbildungen wurde erst Ende 1961 erkannt. Daraufhin nahm der Hersteller, die Firma Grünenthal, das Medikament vom Markt.

Prozess
Der Prozess gegen Verantwortliche der Firma Grünenthal begann im Januar 1968. Im Dezember 1970 wurde das Verfahren unter anderem wegen „geringfügiger Schuld der Angeklagten“ eingestellt. Das wurde von den Betroffenen als Skandal und als Missachtung ihrer durch Fahrlässigkeit verschuldeten Schädigungen erachtet.

Verleihung
Der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg wird an diesem Samstag von 14 Uhr an im Schloss Mannheim verliehen. Insgesamt werden 22 Personen für ihr vielfältiges Engagement vom Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann geehrt. Neben Christian Stürmer sind bekannte Persönlichkeiten darunter wie der ehemalige Fußballprofi Cacau, der Tatort-Darsteller Richy Müller oder die Mundart-Theaterdarsteller Albin Braig und Karlheinz Hartmann, besser bekannt als „Hannes und der Bürgermeister“.]]>
aus der Politik - öffentlich Fri, 05 May 2017 15:38:21 +0200
Thema: magnetischer Ladestecker fürs Handy - von : WerBo http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/43724-magnetischer-Ladestecker-fürs-Handy.html#43724 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/43724-magnetischer-Ladestecker-fürs-Handy.html#43724
www.pearl.de/a-HZ2844-1059.shtml?query=magnet+ladeadapter

oder gleich mit Kabel:

www.pearl.de/a-HZ2865-1059.shtml

Petra hat sie jetzt seit 2 Wochen und findet sie gut, wie lange die halten, weiß man natürlich noch nicht.

( Nochmal hier rein, weil nicht jeder den Beitrag im Forum sehen kann. )]]>
öffentliche Mitteilungen Thu, 27 Apr 2017 19:16:44 +0200