Contergannetzwerk Deutschland e.V. - Forum - Contergannetzwerk Deutschland e.V. http://contergannetzwerk.de/ Tue, 20 Feb 2018 02:23:43 +0100 Kunena 1.6 http://contergannetzwerk.de/components/com_kunena/template/default/images/icons/rss.png Contergannetzwerk Deutschland e.V. - Forum http://contergannetzwerk.de/ en-gb Thema: Stiftungsratssitzung am 23.05.2018 - von : admin http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/362-Stiftungsrat---öffentlich/44818-Stiftungsratssitzung-am-23052018.html#44818 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/362-Stiftungsrat---öffentlich/44818-Stiftungsratssitzung-am-23052018.html#44818
Die nächste Stiftungsratssitzung ist für Mittwoch, den 23.05.2018 anberaumt - natürlich wieder in Berlin


Herzliche Grüße]]>
Stiftungsrat - öffentlich Mon, 19 Feb 2018 18:13:37 +0100
Thema: Verbindungen zwischen Conterganstiftung und Grünenthal - von : werner http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/44809-Verbindungen-zwischen-Conterganstiftung-und-Grünenthal.html#44809 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/44809-Verbindungen-zwischen-Conterganstiftung-und-Grünenthal.html#44809 www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail...l-contergan-skandal/

Contergan-Skandal
Verbindungen zwischen Conterganstiftung und Grünenthal
dpa, 16.02.2018 10:26 Uhr
Die Conterganstiftung zahlt Renten an die Conterganopfer aus. Es gab Verflechtungen mit dem Verursacher des Arzneimittel-Skandals, Grünenthal, stellte das OLG Köln in einer Einschätzung fest. Ein Urteil soll Mitte März ergehen.
Berlin - Zwischen dem Conterganhersteller Grünenthal und der Conterganstiftung hat es Verflechtungen gegeben. Das geht aus einer rechtlichen Einschätzung des Oberlandesgerichts Köln hervor. Der frühere Justiziar von Grünenthal habe von 1972 bis 2003 als Vorsitzender der medizinischen Kommission der Conterganstiftung Zugang zu den medizinischen Akten der Conterganopfer gehabt, stellte die Vorsitzende Richterin Magarethe Reske in der mündlichen Verhandlung fest. Die Stiftung zahlt unter anderem Renten aus Steuermitteln an die Betroffenen aus.


Es gebe nichts daran zu deuteln, dass der Kommissionschef in der Stiftung auch Mitarbeiter von Grünenthal war, stellte die Richterin fest. Die Sensibilität in Deutschland für eine solche Doppelfunktionen sei erst in den Jahren danach stark gewachsen. „Die Sichtweise hat sich verschärft, und zwar zu Recht“, sagte die Vorsitzende Richterin. Grünenthal habe auch indirekt Geld an die Gutachter der medizinischen Kommission gezahlt.

Der Contergangeschädigte Andreas Meyer habe 2013 als Sachverständiger vor dem Familienausschuss des Bundestags die Wahrheit gesagt, machte die Richterin deutlich. Ein früherer Stiftungsvorstand hatte das bestritten. Meyer, der Vorsitzender des Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer ist, klagt auf Unterlassung und Widerruf. Vor dem Landgericht Bonn hatte er nur teilweise Recht bekommen. Meyer und auch der frühere Stiftungsvorstand gingen in Berufung. Das Urteil vor dem Oberlandesgericht soll am 15. März ergehen.

Die Conterganstiftung wurde infolge des größten Arzneimittel-Skandals der deutschen Nachkriegsgeschichte gegründet, um finanzielle Mittel gerecht an die Opfer zu verteilen. Etwa 5000 Kinder in Deutschland waren durch das Schlafmittel Contergan mit schweren Missbildungen an Armen und Beinen auf die Welt gekommen. Die rund 100 Millionen Mark von Grünenthal, die aus einem gerichtlichen Vergleich in die Stiftung flossen, sind längst aufgebraucht. Die Stiftung steht unter der Rechtsaufsicht des Bundesfamilienministeriums.]]>
öffentliche Mitteilungen Fri, 16 Feb 2018 22:34:44 +0100
Thema: Hände ohne Gelenke - Die schweren Folgen von Contergan - von : werner http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/323-Historisches-rund-um-Contergan/44773-Hände-ohne-Gelenke---Die-schweren-Folgen-von-Contergan.html#44773 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/323-Historisches-rund-um-Contergan/44773-Hände-ohne-Gelenke---Die-schweren-Folgen-von-Contergan.html#44773 www.dewezet.de/hintergrund/hintergrund-s...n-_arid,2437563.html

Dirk Heumann wurde ohne Gelenke in den Handballen geboren / Lange wollte seine Mutter den Grund nicht wahrhaben
Hände ohne Gelenke - Die schweren Folgen von Contergan

Ungefähr 5000 Kinder sind zwischen 1957 und 1961 mit schweren Missbildungen, vor allem an Armen und Beinen, zur Welt gekommen. Von ihnen leben heute noch etwa 2400. Ihr Mütter hatten während der Schwangerschaft das verschreibungspflichtige Beruhigungs- und Schlafmittel Contergan der Firma Grünenthal eingenommen. Der Wirkstoff Thalidomid, der auch gegen Schwangerschaftsübelkeit wirken sollte, verursachte die sogenannten Conterganschäden. Vor 50 Jahren begann der Prozess von Opfern gegen Grünenthal.

veröffentlicht am 05.02.2018 um 18:00 Uhr]]>
Historisches rund um Contergan Tue, 06 Feb 2018 06:50:30 +0100
Thema: Schreiben an das BMFSFJ zu Gutachterbeauftragung - von : admin http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/321-aus-der-Politik---öffentlich/44772-Schreiben-an-das-BMFSFJ-zu-Gutachterbeauftragung.html#44772 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/321-aus-der-Politik---öffentlich/44772-Schreiben-an-das-BMFSFJ-zu-Gutachterbeauftragung.html#44772 Christian Stürmer
Vorsitzender des Contergannetzwerkes Deutschland e.V.
Ordentliches Mitglied im Stiftungsrat der Conterganstiftung für behinderte Menschen

73760 Ostfildern
Weiherhagstr. 6

Telefon: 0172/7935325
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frau
Ministerialdirektorin
im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Frau Bettina Bundszus

Berlin





Evaluierungsverfahren bezüglich der Strukturen der Conterganstiftung
Ihr heutiges Schreiben





Sehr geehrte Frau Bundszus!


Vielen Dank für Ihr heutiges Schreiben, mit dem Sie darum bitten, dass ich im Rahmen des Evaluierungsverfahrens bezüglich der Strukturen der Conterganstiftung gegenüber dem vom BMFSFJ mit einer Gutachtenerstellung beauftragten Rechtsanwalt, Herrn Prof. Schauhoff, Stellung nehme.
Das habe ich mit der beigefügten Stellungnahme (Anlage: "Stellungnahme-Stiftungsstruktur-ChristianStuermer.pdf") bereits am 29.01.2018 getan.

Allerdings habe ich auszuführen:

Wir ordentlichen Betroffenenvertreter im Stiftungsrat der Conterganstiftung für behinderte Menschen sind sehr enttäuscht darüber, dass das BMFSFJ bezüglich der Evaluierung der Strukturen der Conterganstiftung, die uns, ferner im Plenum des Deutschen Bundestages und Bundestagsabgeordneten gegenüber gemachten Versprechungen nicht eingehalten hat:
Zusagewidrig hat das BMFSFJ ,ohne uns Betroffenenvertreter und den Stiftungsrat der Conterganstiftung zu beteiligen und ohne uns auch nur anzuhören, Herrn Prof. Schauhoff als Gutachter im Evaluierungsverfahren der Stiftungsstrukturen beauftragt. Die beigefügte Stellungnahme (Anlage: "Stellungnahme-Stiftungsstruktur-ChristianStuermer.pdf") führt auch hierzu näher aus und enthält Nachweise.
Alleine diese Vorgänge lassen unsererseits zudem auch eine mangelnde Objektivität von Herrn Prof. Schauhoff befürchten.
Aufgrund des vorstehenden Sachverhaltes haben wir auch nicht an dem, einseitig durch Herrn Prof. Schauhoff anberaumten "Workshop" teilgenommen, an dessen Modalitäten wir zudem keine Einflussmöglichkeit hatten, Vor allem hätten wir uns gewünscht, wie dies mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages auch der Fall ist, mit dem BMFSFJ direkt ins Gespräch zu kommen.

Wie vorstehend schon ausgeführt, habe ich, obwohl wir den Gutachter und sein zu erstellendes Gutachten ablehnen, mit Stellungnahme vom 29.01.2018 ausführlich mit entsprechenden Nachweisen, zu den Stiftungsstrukturen (Anlage: "Stellungnahme-Stiftungsstruktur-ChristianStuermer.pdf") Position bezogen.

Ständig entscheidet man über unsere Köpfe hinweg! Als weiteres Beispiel - von vielen - nenne ich insoweit die Diskussion um die Verlegung der Geschäftsstelle von Köln nach Berlin. Weder haben wir von solchen Überlegungen, noch vom dem insoweit eingeholten Gutachten gewusst, bevor wir - geradezu überfallartig - in der Tagesordnung der kurzfristig anberaumten Stiftungsratssitzung vom 16.10.2017 damit konfrontiert wurden. Als Betroffenenvertreter bin ich mit einer Geschäftsstellenverlegung übrigens nicht einverstanden. Bei der jetzigen Geschäftsstelle in Köln hat sich indessen mühevoll eine Fachkompetenz aufgebaut. Die Verlegung der Geschäftsstelle kann auch nicht losgelöst vom Sitz der Stiftung gesehen werden. Eine Sitzverlegung würde auch eine Änderung der Zuständigkeit der Verwaltungsgerichtsbarkeit bedeuten, die in Köln in jahrzehntelanger Entwicklung zu einer gefestigten Fachkompetenz der schwierigen Conterganmaterie geführt hat. Eine Sitz- und/oder Geschäftsstellenverlegung ginge damit zu Lasten der Geschädigten. Fernerhin dürften die mit einer Geschäftsstellenverlegung verbundenen Kosten immens und völlig unverhältnismäßig sein! Höflich bitte ich um Mitteilung, welche Absichten und Überlegungen insofern beim BMFSFJ vorliegen und aus welchen Gründen.

Ich bitte sehr herzlich darum, damit aufzuhören, hinter dem Rücken der Vertreter der Conterganopfer zu agieren. Eine solche Verhaltensweise wird weder dem Grundsatz aus der normalen Behindertenpolitik "Nichts ohne uns über uns!", aber vor allem nicht der Conterganhistorie gerecht. Wenn bis zum 3. Conterganstiftungsänderungsgesetz die schlechte Versorgung der Contergangeschädigten gewisse Erklärungsnöte des BMFSFJ mit den entsprechenden Folgen hervorriefen, so ist es mehr als unverständlich, warum das BMFSFJ den mit dem 3. ContStifÄndG erfolgten Paradigmenwechsel, mit Entschuldigungen von Bundestagsabgeordneten, nicht nachvollzieht und uns endlich adäquat behandelt.

Ich betone nochmals, dass ich, wie oben aufgeführt, bei der Ablehnung von Herrn Prof. Schauhoff als Gutachter und seines Gutachtens bleibe,
bin aber zu jeder konstruktiven Zusammenarbeit bereit.


Mit freundlichen Grüßen

Christian Stürmer]]>
aus der Politik - öffentlich Mon, 05 Feb 2018 12:46:57 +0100
Thema: Felsenmeerschule feiert 50-jähriges Bestehen - von : susannelothar http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/323-Historisches-rund-um-Contergan/44763-Felsenmeerschule-feiert-50-jähriges-Bestehen.html#44763 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/323-Historisches-rund-um-Contergan/44763-Felsenmeerschule-feiert-50-jähriges-Bestehen.html#44763 www.ikz-online.de/staedte/hemer/felsenme...hen-id213302457.html

HEMER. Heute findet der Auftakt des Jubiläumsjahres mit Leslie Malton statt. Höhepunkt werden zwei Festwochen im Herbst.
Eigentlich verdankt die Felsenmeerschule ihre Existenz einem Skandal. Die heutige Förderschule mit dem Schwerpunkt der körperlich und motorischen Entwicklung von behinderten – oft mehrfach behinderten – Kindern und Jugendlichen geht nämlich zurück auf eine spezielle Klasse, die am 16. September 1968 an der Iserlohner Bömbergschule für die sogenannten Contergan-Kinder gebildet wurde. Diese Kinder waren mit schweren Fehlbildungen der Gliedmaße zur Welt gekommen, weil ihre Mütter das Schlafmittel Contergan eingenommen hatten.

Aus Contergan-Klasse entwickelte sich die Schule

Aus dieser Contergan-Klasse entwickelt sich im Laufe der Jahre eine Schule für Körperbehinderte Kinder, die bis in die achtziger Jahre ihren Sitz in Barge bei Menden hatte, und 1983 einen vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe errichteten großzügigen Neubau an der Gustav-Reinhard-Straße bezog. Doch die Wurzeln sind nicht vergessen und deshalb feiert die Felsenmeerschule in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen mit einer Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten.

Der Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten findet allerdings nicht in Hemer, sondern am heutigen Samstag in der Letmather Friedenskirche statt. Und das findet Schulleiter Berthold Potts überhaupt nicht als Manko. Im Gegenteil. „Wir betonen damit, dass das Einzugsgebiet Felsenmeerschule aus allen Städten des nördlichen Märkischen Kreises inklusive Sundern und Fröndenberg besteht“, so Potts. Außerdem sei die Friedenskirche ein großartiger und barrierefreier Schauplatz für die Lesung mit der Schauspielerin Leslie Malton, die in ihrem Buch „Briefe an meine Schwester“ ihre Kindheit und ihr späteres Leben mit ihrer am Rett-Syndrom leidenden, schwerstbehinderten Schwester beschreibt. Die Lesung beginnt um 18 Uhr, der Eintritt ist frei, es wird lediglich um eine Spende für die „Elternhilfe für Kinder mit Rett-Syndrom“ gebeten.

Schon ein paar Tage später geht es mit dem Jubiläumsjahr weiter: Die gesamte Primarstufe 2 der Schule macht sich zu einem Ausflug auf unter dem Motto „Winter- und Rodelspaß in Olpe“. Mit André Gatzke hat Berthold Potts einen prominenten Hemeraner als Attraktion für seine Schützlinge gewinnen können. Der KIKA-Moderator und Buchauto hat einst ein Praktikum in der Felsenmeerschule absolviert und ist ihr über die Jahre verbunden geblieben. Am 8. März wird André Gatzke zwei Spiel- und Mitmachshows in der Turnhalle der Schule präsentieren – eine für die Primarstufe und eine für die Sekundarstufe. Und am 20. Juni kommt André Gatzke mit einem Kamerateam, um Aufnahmen für Film zu drehen, mit dem sich die Felsenmeerschule künftig präsentieren kann.

Information steht am 14. Mai im Vordergrund, wenn die Ernährungsberaterin Verena Krone ab 19 Uhr über das „süße Gift“ Zucker spricht. Vom 4. bis 18. Juni gastiert die Ausstellung „Mini-Phänomenta“ in der Felsenmeerschule, zu deren Besuch auch andere Hemeraner Schulen eingeladen werden.

Zweimal wird in der Turnhalle die Kinderoper Detmold zu Gast sein. Am 17. April führt sie eine besondere Version der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck für die Primarstufe auf und am 11. Oktober Mozarts „Zauberflöte“ für die Sekundarstufe.

Großes Schulfest undeine Vorlesenacht

Den Höhepunkt der Jubiläumsaktivitäten werden zwei Festwochen vom 24. September bis 6. Oktober bilden. In diese Zeit fallen besondere Projekte aller Klassen, eine Schüler-Disco mit mehreren Bands in einem Festzelt am 29. September, sowie ein Festakt und großes Schulfest am 6. Oktober, das am Abend mit einer Party für das Kollegium und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule ausklingt.

Kuschelig wird es am 22. November bei einer großen (Vor)Lesenacht für alle Schülerinnen und Schüler. Zu diesem Zweck verschiebt sich die Unterrichtszeit an diesem Tag vom Vor- und Nachmittag auf die Zeit von 16 bis 20 Uhr.

Am 1. Dezember endet dann das Jubiläumsjahr mit einer unterhaltsamen Abschlussfeier im Alten Casino am Sauerlandpark. Stargast ist der Comedian Rainer Schmidt.]]>
Historisches rund um Contergan Sat, 03 Feb 2018 18:04:37 +0100
Thema: Sabine Zimmermann übernimmt Vorsitz im Familienausschuß - von : werner http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/321-aus-der-Politik---öffentlich/44758-Sabine-Zimmermann-übernimmt-Vorsitz-im-Familienausschuß.html#44758 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/321-aus-der-Politik---öffentlich/44758-Sabine-Zimmermann-übernimmt-Vorsitz-im-Familienausschuß.html#44758
„Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Ausschuss - 31.01.2018 (hib 42/2018)

Berlin: (hib/AW) Sabine Zimmermann (Linke) übernimmt in der 19. Wahlperiode den Vorsitz im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. In seiner konstituierenden Sitzung unter der Leitung von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) bestimmte der Ausschuss am Mittwoch gemäß einer interfraktionellen Einigung die Linken-Parlamentarierin zu seiner Vorsitzenden. Die CDU/CSU-Fraktion entsendet 14 Abgeordnete in den insgesamt 40 Mitglieder umfassenden Ausschuss, die SPD neun und die AfD fünf Abgeordnete. Die FDP, die Linke und Bündnis 90/Die Grünen sind mit jeweils vier Mitgliedern vertreten.

Die Unionsfraktion ist mit Maik Beermann, Melanie Bernstein, Silvia Breher, Ursula Groden-Kranich, Torbjörn Kartes, Michael Kießling, Silke Launert, Sylvia Pantel, Martin Patzelt, Stephan Pilsinger, Josef Rief, Felix Schreiner, Marcus Weiberg und Bettina Wiesmann im Ausschuss vertreten. Die SPD entsendet Ulrike Bahr, Leni Breymaier, Josephine Ortleb, Sönke Rix, Susann Rüthrich, Ursula Schulte, Stefan Schwartze, Svenja Stadler und Gülistan Yüksel. Für die AfD sitzen Thomas Ehrhorn, Mariana Iris Harder-Kühnel, Nicole Höchst, Frank Pasemann und Martin Reichardt im Ausschuss. Die FDP vertreten Grigorios Aggelidis, Nicole Bauer, Daniel Först und Matthias Seestern-Pauly. Die Linke entsendet neben Sabine Zimmermann zudem Doris Achelwilm, Norbert Müller und Katrin Werner. Für die Grünen sitzen Annalena Baerbock, Katja Dörner, Ulle Schauws und Beate Walter-Rosenheimer im Familienausschuss.“]]>
aus der Politik - öffentlich Thu, 01 Feb 2018 08:55:40 +0100
Thema: Zunahme von Tierversuchen durch Contergan-Skandal - von : susannelothar http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/323-Historisches-rund-um-Contergan/44756-Zunahme-von-Tierversuchen-durch-Contergan-Skandal.html#44756 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/323-Historisches-rund-um-Contergan/44756-Zunahme-von-Tierversuchen-durch-Contergan-Skandal.html#44756 www.handelsblatt.com/my/technik/forschun...yQUq3AY9ReIVMOZd-ap2]]> Historisches rund um Contergan Wed, 31 Jan 2018 09:43:20 +0100 Thema: Stellungnahme Auftrag an Prof. Schauhoff u. Stiftungsstruktur - von : admin http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/321-aus-der-Politik---öffentlich/44754-Stellungnahme-Auftrag-an-Prof-Schauhoff-u-Stiftungsstruktur.html#44754 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/321-aus-der-Politik---öffentlich/44754-Stellungnahme-Auftrag-an-Prof-Schauhoff-u-Stiftungsstruktur.html#44754
Nachdem das BMFSFJ im Verfahren auf das 4. Conterganstiftungsänderungsgesetz damit im Deutschen Bundestag gescheitert ist, wesentliche Kompetenzen vom Stiftungsrat auf den Stiftungsvorstand zu verlagern, hat das Ministerium Herrn Prof. Schauhoff mit einem Gutachten beauftragt, welches als "Studie zur Begutachtung der Struktur der Conterganstiftung“ bezeichnet wird.
Dieses Gutachten wurde entgegen aller Versprechungen des Ministeriums komplett am Stiftungsrat und den Betroffenenvertretern vorbei in Auftrag gegeben.
Herr Prof. Schauhoff hat am 11.1.18 zu einem „Workshop“ eingeladen. Andreas Meyer und ich haben als die beiden ordentliche Betroffenenvertreter im Stiftungsrat unsere Teilnahme abgelehnt, insbesondere weil wir zweifeln, dass eine objektive Bewertung erfolgt.

Damit trotzdem meine Haltung bekannt wird, habe ich die anliegende Stellungnahme verfasst.

.]]>
aus der Politik - öffentlich Sun, 28 Jan 2018 17:22:38 +0100