Contergannetzwerk Deutschland e.V. - Forum - Contergannetzwerk Deutschland e.V. http://contergannetzwerk.de/ Fri, 20 Apr 2018 00:47:57 +0200 Kunena 1.6 http://contergannetzwerk.de/components/com_kunena/template/default/images/icons/rss.png Contergannetzwerk Deutschland e.V. - Forum http://contergannetzwerk.de/ en-gb Thema: Planungen zu Demonstrationen vor dem BMFSFJ - von : werner http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/362-Stiftungsrat---öffentlich/45031-Planungen-zu-Demonstrationen-vor-dem-BMFSFJ.html#45031 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/362-Stiftungsrat---öffentlich/45031-Planungen-zu-Demonstrationen-vor-dem-BMFSFJ.html#45031 Wir bitten um eure Vorschläge, insbesondere zu Terminen
Wer möchte bei der Organisation mitarbeiten?

Bitte sendet eure Vorschläge bzw. Euer Angebot zur Mitarbeit an folgende E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass gerade von Seiten des Betroffenenvertreters nochmal ein Versuch einer gütlichen Einigung unternommen wird, was sich aufgrund von Fristen bis zum 20.4. entscheidet.]]>
Stiftungsrat - öffentlich Sun, 08 Apr 2018 19:25:00 +0200
Thema: Dieses Gedicht hat meine Tochter Nicki für uns geschrienben - von : tina 1961 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/45027-Dieses-Gedicht-hat-meine-Tochter-Nicki-für-uns-geschrienben.html#45027 http://contergannetzwerk.de/index.php/forum/263-öffentliche-Mitteilungen/45027-Dieses-Gedicht-hat-meine-Tochter-Nicki-für-uns-geschrienben.html#45027
Es gab vor mehr als 50 Jahren eine Pille,sie ver­sprach die "Abend­stille",
sie war für Je­der­mann,auch für die Schwan­gere von ne­benan.

Die Leute dachten sich:"Man ve­traut doch den Phar­ma­zeuten";
die dieses auf der Welt zer­streuten.

Neun Mo­naten später
er­blickt das Licht der Welt
der Er­ban­treter.

Ab nun an soll sich alles än­dern.

Kaum tat das Kind den ersten Au­gen­auf­schlag,
kam auch gleich der Don­ner­schlag.

Die Säug­linge litten an Atemnot,
waren viel­leicht sogar schon tot.
Und waren al­le­samt "ver­krüp­pelt".

Jetzt waren alle sehr ge­schockt,
so hatte man sie doch ge­lockt
diese Pille ein­zu­nehmen.

Ver­sprach uns doch das Phar­maun­ter­nehmen:
"Es gibt keine Kom­pli­ka­tionen!"
litten sie an Hal­lu­zi­na­tionen?

Sie wussten nun das Sie falsch liegen,
waren den­noch sehr ver­schwiegen.

Mehr als 3 Jahre war es auf dem Markt,
warum hat keiner ge­nauer nach­ge­harkt?

Die Kinder litten große Not,
sogar auch bis zum Tod.

Die Über­le­benden ge­schä­digt am ge­samten Körper,
ihnen gilt ein le­bens­langes un­ver­ständ­li­ches Ge­räusper,
täg­liche Schmerzen
und das alles bei vollem Be­wusst­sein und ganzem Herzen.

Fol­ge­schäden, auch der Ver­lust des einen oder an­deren Or­gans,
auch das Fehlen ge­sell­schaft­li­chen und da­malig so­zialen Ver­ach­tens,
sogar mög­li­cher­weise dessen Aus­schluss,
ist das womit ein "Conti" klar­kommen muss!

Gebt denen end­lich Ihr Recht,
es liegt nicht in Ihrer Schuldund sie hatten genug Ge­duld.

Sie ver­dienen mehr als ein Al­mosen,
denn was Con­tergan-Ge­schä­digte alles aus­halten mussten
sind diese Men­schen alles an­dere als die
ER­FOLG­LOSEN!!!


LG Tina]]>
öffentliche Mitteilungen Sun, 08 Apr 2018 13:34:45 +0200