A+ A A-
Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: EU zieht Konsequenzen aus den vergangenen Meditinskandalen

EU zieht Konsequenzen aus den vergangenen Meditinskandalen 11 Sep 2012 20:53 #21498

  • werner
  • OFFLINE
  • Hochaktiv-Moderator(in)
  • Beiträge: 2139
  • Punkte: 2827
  • Honor Medal 2010
Folgende Benutzer bedankten sich: nocontergan

Aw: EU zieht Konsequenzen aus den vergangenen Medizinskandalen 11 Sep 2012 21:04 #21499

  • werner
  • OFFLINE
  • Hochaktiv-Moderator(in)
  • Beiträge: 2139
  • Punkte: 2827
  • Honor Medal 2010
Überschrift geändert!

L.G.

Werner
Folgende Benutzer bedankten sich: Brigitte1959, Braunauge, Tom 61

Aw: EU zieht Konsequenzen aus den vergangenen Meditinskandalen 12 Sep 2012 07:01 #21500

  • Fiat
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 49
  • Punkte: 102
Finde ich gut.

Aber leider hift es uns bei unseren Kampf nicht.

Aw: EU zieht Konsequenzen aus den vergangenen Meditinskandalen 12 Sep 2012 07:47 #21501

  • Braunauge
  • OFFLINE
  • Vollmitglied
  • Beiträge: 3103
  • Punkte: 2912
  • Honor Medal 2010
Europa zieht Lehren aus Medizinskandalen. Hört sich erst mal gut an.

Dazu gehört dann aber auch, dass man die geschehenen Skandale aufarbeitet und die Mitgliedsstaaten, die zuletzt Arzneimittelgesetze verabschiedet haben, darunter Deutschland, zwingt, für das Unterlassen bzw. verzögerte Handeln (wegen der mächtigen Pharma-Lobby) die volle Verantwortung zu übernehmen und die Tausenden Opfer so entschädigt, als hätte es ein Arzneimittelgesetz gegeben, wie es zu dieser Zeit in den meisten Ländern in Europa schon der Fall war.

Wir hoffen alle auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofes, dass vielleicht doch noch dieses Jahr kommen wird.
Grüsse Euch

Braunauge
Folgende Benutzer bedankten sich: Brigitte1959, manuela29, karin_09, Tom 61, tina 1961

Aw: EU zieht Konsequenzen aus den vergangenen Meditinskandalen 12 Sep 2012 23:21 #21522

  • Andrea
  • OFFLINE
  • Gebannt
  • Es gibt nicht Gutes, außer man tut es
  • Beiträge: 23
  • Punkte: 10
mein Vorschlag: Der CND könnte sich an das EU-Parlament bzw. die Kommission wenden, mit dem Ziel, dass die Haftungsgrenzen deutlich angehoben werden und es keinen "Mengenrabatt" mehr gibt, wenn man besonders viele schädigt bzw. tötet. Auch sollte der Schadenersatz "realisierbar" sein, wichtig wäre hier auch ein Rechtsmittelfonds, der Opfer bei Klagen unterstützt (selbst der Weisse Ring hat hierfür kein Geld !). Nicht zu vergessen, dass man auch Klagen auf Erfolgsbasis sowie Sammelklagen zulassen sollte.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: admin, werner
Ladezeit der Seite: 0.15 Sekunden

Wir in Sozialen Netzwerken

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS Feed
@ Contergannetzwerk Deutschland e.V. - alle Rechte vorbehalten!

Login or Register

LOG IN

Register

User Registration
or Abbrechen